Entwicklung der Kinderfüße

 

Kennen Sie das auch?

 

 

 

Kaum fängt der Säugling zu laufen an und beginnt die Welt zu entdecken, dann werden aus den O-Beinen mit der Zeit X-Beine. Spätestens jetzt werden Eltern häufig stutzig und fragen sich: ist das normal, braucht unser Kind womöglich Einlagen?
Bitte denken Sie immer daran, dass der menschliche Bewegungsapparat eines zur gesunden Entwicklung garantiert nicht braucht - Schuhe. Muskeln, Sehnen, Bänder usw. sind so konstruiert, dass sie sich in Freiheit am allerbesten entwickeln.

 

 

 

 

Schuhe sind also allenfalls ein “notwendiger Bekleidungsgegenstand”. Also ist es wichtig, dass die Schuhe das Laufen bzw. Laufenlernen so wenig wie möglich behindern. Zu diesem Zweck muss ein Schuh zu allererst richtig passen. Nur bei WMS-Schuhen haben Sie die Gewähr, dass die am Schuh und am Karton ausgezeichnete Größe der Brandsohlenlänge (Innensohle) und somit der Innenlänge des Schuhes entspricht. Ein Fuß mit der Größe 24 findet in einem WMS-Schuh der Größe 24 genau ausreichend Platz, um bis zum Erreichen der nächsten Größe nicht behindert zu werden. Sollte der Schuh in Größe 24 trotzdem nicht richtig passen, dann ist er entweder zu schmal oder zu weit. Aus diesem Grund gibt es die WMS-Schuhe in drei Weiten. Die Weite ist beim Anpassen des Schuhes also führend.
Gerade im Kleinkindalter ist die ungehinderte Reifung verschiedener Organsysteme, neben den Sinnesorganen, der Sprachbildung auch die des Bewegungsapparates sehr wichtig, da sie später nur noch unvollkommen zu erreichen ist.
Fehler die hier geschehen sind oft nie mehr wieder gut zu machen.
An dieser Stelle muss vor gesundheitsschädlichen Schuhen geradezu gewarnt werden. Sie gibt es an jeder Ecke und oft fragen Eltern, warum überhaupt solche Schuhe angeboten und gehandelt werden. Aber darauf ist einfach zu antworten: Zigaretten gibt es auch für jeden an jeder Ecke!
Nicht nur, dass viele Kinderschuhe von der angegebenen Größe um bis zu drei (!) Nummern abweichen, auch entsprechen die Verhältnisse von Länge zu Weite oder von Vorfuß zu Rückfuß in vielen Fällen überhaupt nicht den Anforderungen an einen auch nur halbwegs guten Kinderschuh.
Wenn Sie wirklich Wert auf gute Kinderschuhe legen, dann achten Sie auf diese Punkte:
- Füße auf dem WMS-Messgerät messen lassen
- entsprechende WMS-Schuhe oder nach WMS-Richtlinien gefertigte Schuhe auswählen
- regelmäßig nachmessen lassen.
Nur dann können Sie sicher sein, das Beste für die Füße Ihres Kindes gekauft zu haben.

 

 

 

 

Hier erfahren Sie, wie schnell Kinderfüße wachsen können.

 

aktualisiert am 07.06.2016

[Home] [Kaufberatung] [Entwicklung der Kinderfüße] [Winterschuhe Tipps] [Outdoorschuhe Tipps] [Warenangebot] [Impressum]